Aktuell

Uferschutz Felsenau abgeschlossen

02.11.10 /

Das Projekt «Uferschutz Felsenau» ist abgeschlossen. Das Felsenauquartier sowie die Gebiete Rossweide und Zehendermätteli sind nun vor Hochwasser geschützt. Damit ist das erste der langfristigen Hochwasserschutzprojekte der Stadt Bern umgesetzt.

Nach 20 Monaten Bauzeit ist das Projekt «Uferschutz Felsenau» realisiert. Genau vor zwei Jahren, Ende Oktober 2008, hatte der Stadtrat den Ausführungskredit gesprochen. Bereits drei Monate später begannen die Bauarbeiten. 

Die umgesetzten Massnahmen schützen das in der Vergangenheit mehrfach stark von Hochwasserschäden betroffene Felsenauquartier. Von der Felsenaubrücke entlang des Strandwegs bis zur Felsenaustrasse wurde zum Schutz vor Überflutungen eine Ufermauer errichtet, die auf ein sogenanntes hundertjährliches Hochwasser ausgerichtet ist. Eine im Boden eingelassene Dichtwand schützt das Quartier vor Wasser, welches bei Hochwasserereignissen durch den Untergrund eindringt. Gleichzeitig wurde das Kanalisations- und Drainagesystem entlang des Strandwegs erneuert und mit Pumpwerken ausgestattet. In den umliegenden Gebieten Zehendermätteli und Rossweide wurde der Hochwasserschutz mit Dammschüttungen und lokalen Objektschutzmassnahmen realisiert.

Der Uferschutz Felsenau ist das erste realisierte Projekt im Rahmen der langfristigen Hochwasserschutzmassnahmen der Stadt Bern. Am Samstag, 30. Oktober 2010 wurde das Projekt gemeinsam mit den Anwohnerinnen und Anwohnern eingeweiht.