Aktuell

Kies im Schwellenmätteli. Im nächsten Winter wird gebaggert

27.01.12 /

Im Schwellenmätteli wird in diesem Winter kein Kies ausgebaggert.Die nächste Kiesentnahme ist für kommenden Winter vorgesehen.

Jahr für Jahr transportiert die Aare erhebliche Mengen Kies und Sand nach Bern. Das Geschiebe stammt hauptsächlich aus den Flüssen Zulg und Rotache sowie aus der Aaresohle, die sich deshalb zwischen Thun und Bern jährlich um ca. 1 bis 2 Zentimeter absenkt. Ein Grossteil des Geschiebes bleibt im Schwellenmätteli liegen.

Seit dem Jahr 2000 wird das Schwellenmätteli regelmässig vermessen. Dadurch kann die Kiesmenge, die im Schwellenmätteli liegen bleibt, genau bestimmt werden. Gemäss den Vorschriften des Kantons darf die Stadt Bern Kies ausbaggern, sobald das sogenannte Speichervolumen im Schwellenmätteli unter 20'000 Kubikmeter sinkt.

Zurzeit besteht noch ein Speichervolumen von 30'000 Kubikmeter Kies. Infolgedessen hat das Tiefbauamt der Stadt Bern entschieden, dass im nächsten Winter wieder Kies ausgebaggert werden soll.

 
Dateien:
 Medienmitteilung Kies im Schwellenmätteli 27.01.2012 (75 KB)