Aktuell

Mitwirkung zum Wasserbauplan

11.12.14 /

Vom 15. Dezember 2014 bis zum 6. März 2015 liegen die Pläne für den langfristigen Hochwasserschutz entlang der Aare zur öffentlichen Mitwirkung auf.

Bei starken Hochwasserereignissen sind die Quartiere an der Aare heute ungenügend geschützt. Im Frühling 2013 haben die Stimmberechtigten der Stadt Bern mit einer Mehrheit von 88,1 Prozent einen Projektierungskredit für die Ausarbeitung eines Wasserbauplans mit langfristigen Hochwasserschutzmassnahmen gutgeheissen.

Das seither erarbeitete Projekt liegt nun vom 15. Dezember 2014 bis zum 6. März 2015 zur öffentlichen Mitwirkung auf. Im Rahmen der Mitwirkung können sich interessierte Personen und Organisationen zum Projekt äussern sowie ihre Anliegen und Hinweise für die weitere Bearbeitung einbringen. Die Pläne sind ab Montag, 15. Dezember 2014, auf der „BauStelle“ des städtischen Tiefbauamts (Bundesgasse 38) während der Bürozeiten einsehbar. Zudem sind die Unterlagen im Internet unter www.bern.ch/online/mitwirkungen aufgeschaltet.

Für die Bewohnerinnen und Bewohner der betroffenen Gebiete wird am 8. Januar 2015 ein öffentlicher Informationsanlass veranstaltet. Zusätzlich findet in den Quartieren Dalmazi, Marzili, Matte und Altenberg je eine öffentliche „Sprechstunde“ statt. Anlässlich dieser Sprechstunden stehen die Projektverantwortlichen dem interessierten Publikum Red und Antwort.

Öffentliche Informationsveranstaltung:
08.01.2015, 19.30 – 21 Uhr, Aula der Berner Fachhochschule Marzili, Brückenstrasse 73.

Sprechstunden in den Quartieren (jeweils 17 bis 20 Uhr):

  • Marzili: 27.01.2015, Jugendherberge Bern, Weihergasse 4
  • Altenberg: 29.01.2015, Krankenheim Altenberg, Altenbergstr. 64
  • Matte: 09.02.2015, Sprachheilschule Bern, Schifflaube 3
  • Dalmazi: 12.02.2015, Restaurant Dählhölzli
 
Dateien:
 Medienmitteilung Start Mitwirkung (83 KB)
 Wegleitung zur öffentlichen Mitwirkung (1.5 MB)