Fragen zu Drittprojekten

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Was ist das Projekt aarewasser?

Das Projekt «nachhaltiger Hochwasserschutz Aare Thun-Bern» (kurz: aarewasser) ist ein kantonales Projekt. Im Sinne des nachhaltigen Hochwasserschutzes wird der Aare zwischen Thun und Bern mehr Raum gegeben. Mit insgesamt 25 Massnahmen will der Kanton Bern in erster Linie die Bevölkerung vor Hochwasser schützen, aber auch die Trinkwasserversorgung sichern und die Natur- und Erholungsräume aufwerten. Die Projektziele sind

  • ein wirksamer und nachhaltiger Hochwasserschutz
  • eine langfristig gesicherte Trinkwasserversorgung
  • eine ökologische Aufwertung des Aareraums
  • die Erhaltung der attraktiven Naherholungsgebiete

Projekt Aarewasser

Antwort auf/zuklappen

Wie hängen die Massnahmen des Projekts aarewasser mit den geplanten Projekten der Stadt Bern zusammen?

Die Massnahmen des Projekts aarewasser haben auf die Hochwasserschutzprojektierung im Perimeter der Stadt Bern keinen direkten Einfluss. Dank den Massnahmen wird sich aber langfristig im Schwellenmätteli weniger Geschiebe (Kies) ablagern.

Die Stadt Bern profitiert aber im Bereich Trinkwasser vom Projekt aarewasser: Das sichert das Leistungsvermögen der Grundwasserfassungen in der Kiesenau (Trinkwasser der Stadt Bern) indem es eine weitergehende Grundwasserabsenkung verhindert.

Antwort auf/zuklappen

Zu welchem Projekt gehören die Massnahmen in der Elfenau?

Die Massnahmen in der Elfenau sind ein Teilprojekt des Projekts aarewasser des Kantons Bern.

Antwort auf/zuklappen

Wie sind die geplanten Hochwasserschutzmassnahmen mit der Aareraumplanung in der Stadt Bern abgestimmt?

Bei der Projektierung der Hochwasserschutzmassnahmen (Projektierungsstufe Vorprojekt) wurde die Aareraumplanung berücksichtigt. Beispielsweise wurde der in der Aareraumplanung postulierte Rückbau der Aarstrasse ins Projekt aufgenommen. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Fachstellen der Stadt Bern (mit dem Stadtplanungsamt) wird gewährleistet, dass auch in der kommenden Projektierungsphase (Wasserbauplan) die Hochwasserschutzmassnahmen auf die Aareraumplanung abgestimmt werden.

Antwort auf/zuklappen

Welche Hochwassermassnahmen werden/wurden in Thun getroffen?

Der Hochwasserschutz Thun umfasst ein Paket von einzelnen Massnahmen, die zusammen eine deutliche Kapazitätssteigerung des Abflusses aus dem Thunersee und damit einen tieferen Wasserspiegel im Thunersee bei Hochwasser bewirken. Kernstück des künftigen Hochwasserschutzes am Thunersee ist der Entlastungsstollen Schifffahrtskanal - Kraftwerk. Er leitet das Wasser unter dem Bahnhofplatz hindurch ab und führt es unterhalb des Kraftwerks Thun-Aare wieder in die Aare.